Was ist LEADER?

  • Schnelldorf
    Schnelldorf
  • Feuchtwangen
    Feuchtwangen
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Dinkelsbühl
    Dinkelsbühl
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • LEADER-Liederbuch
    LEADER-Liederbuch
  • Colmberg
    Colmberg
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Herbstliche Landschaft
    Herbstliche Landschaft
  • Blick über Lauterbach, Geslau
    Blick über Lauterbach, Geslau
  • Insingen
    Insingen
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
    Fahrradservicestützpunkt Dinkelsbühl
  • Wörnitz
    Wörnitz
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Region an der Romantischen Straße
    Region an der Romantischen Straße
  • Ohrenbach
    Ohrenbach
  • Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
    Historische 8 Frankenhöhe Eröffnung
  • Schnelldorf Erlensee
    Schnelldorf Erlensee
  • Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
    Eröffnung des Barfußpfades in Nordenberg
  • Neusitz
    Neusitz
  • Rothenburg
    Rothenburg
  • Wettringen
    Wettringen
  • Diebach
    Diebach
  • Buch am Wald
    Buch am Wald
  • Colmberg
    Colmberg
  • Schillingsfürst
    Schillingsfürst
  • Blick über Lauterbach
    Blick über Lauterbach
 

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und des Freistaates Bayern mit dem Ziel, die ländlichen Regionen weiter zu entwickeln. Nach dem Motto „Bürger gestalten ihr Heimat“ soll der ländliche Raum durch eine selbstbestimmte Entwicklung wirtschaftlich und kulturell gestärkt werden.

Die Abkürzung LEADER steht für „Liaison entre actions de développement de l’économie rurale“. Dieser französische Ausdruck bedeutet so viel wie „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Seit Beginn der neunziger Jahre unterstützt die Europäische Union über LEADER modellhafte und innovative Projekte, auch in finanzieller Hinsicht.


"Was ist LEADER?" 


In diesem kurzen Film der DVS wird einfach und verständlich erklärt, was LEADER ist und wie die Regionalentwicklungsmethode in ihren Grundzügen funktioniert.

 


In den 58 LEADER-Regionen Bayerns der alten Förderperiode wurde dieses Programm seit Jahren erfolgreich angewendet und führte zu zahlreichen positiven Projekten und Ergebnissen. In der aktuellen Förderperiode von 2014-2020 gibt es insgesamt 68 LEADER-Regionen, die mit diesem Programm arbeiten.

LEADER ist ein gebietsbezogener Entwicklungsansatz, der auf dem Grundgedanken aufbaut, dass jede Region eigene Besonderheiten und Potenziale besitzt. Diese sollen so genutzt werden, dass ein eigenständiges Profil entwickelt und eine stärkere Identifikation der Bevölkerung mit ihrer Region erfolgt.

Ziele von LEADER:

  • Eigenständige (Weiter-) Entwicklung der Region
  • Nachhaltige Stärkung der regionalen Wertschöpfung
  • Neue Wege und kreative Ansätze, um die vorhandenen Potenziale nutzen zu können
  • Vernetzung und partnerschaftliche Zusammenarbeit von Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz, Tourismus, Handwerk, Gastronomie, Gewerbe und Wirtschaft

Eine Voraussetzung für den Erfolg von LEADER ist eine breite Beteiligung privater und öffentlicher regionaler Akteure. Dabei ist die Mobilisierung regionaler Eigeninitiative gefragt.
Die Akteure entwickeln gemeinsam eine Strategie, wie regionale Entwicklungspotenziale gefunden und genutzt werden können. Die Handlungsfelder, Ziele und Projekte werden in einem gemeinsamen Entwicklungskonzept, der sogenannten Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) dargestellt.

Förderschwerpunkte von LEADER:

  • Existenzgründungen
  • Erhalt der Kulturlandschaft, Landtourismus, touristische Infrastruktur, Landschafts- und Kultureinrichtungen, Versorgungseinrichtungen, Unternehmenskooperationen
  • Marketing- und Kommunikationskonzepte
  • Schulungen ehrenamtlicher und leitender Akteure
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Studien